Schulsozialarbeit an der Franziskus Schule Irrel

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

seit 2007 unterstützt die Schulsozialarbeit die pädagogische Arbeit an der Franziskus Grund- und Realschule plus in Irrel. Das Angebot richtet sich an Schüler, Eltern und Lehrpersonen.

Das bietet Schulsozialarbeit:

 Beratung (freiwillig und vertraulich) bei persönlichen und schulischen Problemen und Krisen

  • Vermittlung an Fachberatungsstellen

  • soziales Lernen mit Klassen oder Schülergruppen zur Verbesserung des Klassenklimas, z. B ProPP, Klassenrat

  • präventive Angebote in Klassen zu verschiedenen Themen, z.B. Medienkompetenz, Rauschmittel und Suchtverhalten

  • Projekte zu aktuellen Themen, z.B. Mobbing

  • Berufsorientierung, z.B. Vermittlung von Praktika oder Ausbildungsstellen

  • Mediation/Streitschlichtung und Konfliktlösung

  • Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern

  • Information über Freizeit- und Ferienangebote

      

    Ihre Ansprechpartnerin in der Schulsozialarbeit:

Karin Moutin, Schulsozialarbeiterin

Mein Name ist Karin Moutin, ich bin Diplomsozialpädagogin, angestellt beim Ökumenischen Erziehungshilfeverbund gGmbH (Jugendhilfestation) und seit 2011 an der Schule in Irrel tätig.

  

Erreichbarkeit der Schulsozialarbeit:

  • Montag bis Freitag von 8.00 bis 14.00 Uhr und nach Vereinbarung

  • Schüler haben in den Pausen Gelegenheit, Termine zu ausführlichen Gesprächen zu vereinbaren

      

 

So können Sie Kontakt herstellen:

  • telefonisch: 06525-934808-24 oder 06525-934808-0 (Sekretariat)

  • E-Mail: karin.moutin@jugendhilfestationen.de

      

    Hier finden Sie die Schulsozialarbeit:

    Franziskus GRSplus Irrel

    Auf Omesen 13

    54666 Irrel

      im ersten Stock des Realschulgebäudes, Zimmer 230

Schulsozialarbeit bietet allen SchülerInnen jederzeit ein offenes Ohr und eine offene Tür!