Wichtige Termine für das Schuljahr 2020/2021

07.09. Elternabend der Klassen 5-10

07.09. Wahl des Schulelternbeirates (20.30 Uhr)

14.09. Wandertag der Klassen 5-10

21.09. – 02.10. Betriebspraktikum der Klassen 9ab

05.10. – 09.10. Betriebspraktikum der Klassen 10ab

ab 28.10. Beginn des Praxistages der Klasse 9b (mittwochs)

13.11. Elternsprechtag der Klassen 5-10

20.11. Vorlesetag der Grundschule

04.12. Elternsprechtag der Grundschule

29.01. Ausgabe der Halbjahreszeugnisse – Unterrichtsschluss 12.00 Uhr

30.01. Tag der offenen Tür (unter Vorbehalt)

11.02. Karnevalsfeier Grundschule

18.03. Kängurutest in der Grundschule und Orientierungsstufe

18.03. GTS-Elternabend für die Klassen 1-10

19.04. – 21.05. Vera 3

19.04. – 30.04. Betriebspraktikum der Klassen 8ab

22.04. Girl´s und Boy´s Day der Klassen 6 und 7

21.05. Sportfest Grundschule

14.06. Elternabend der Handwerkskammer für die Klassen 8b und 9a

09.07. Schulentlassung der Klassen 9b und 10ab

12.07. Wandertag

16.07. Entlassfeiern der Klassen 4ab

16.07. Jahreszeugnisse und letzter Schultag vor den Sommerferien – Unterrichtsschluss 12.00 Uhr

Dateidownload

Erste Eltern-, Schüler-, Lehrerinformation im Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

das neue Schuljahr 2020/21 hat begonnen. Wir können uns freuen, dass alle Schülerinnen und Schüler wieder täglich und zu den üblichen Zeiten zur Schule kommen können. Aber wir müssen dennoch vorsichtig sein und haben deshalb in unserem angepassten Maßnahmenplan weiterhin ein verstärktes Hygienekonzept vorbereitet. Hoffentlich konnten Sie trotz notwendiger Einschränkungen in den zurückliegenden Ferienwochen gemeinsam mit Ihren Kindern oder auch unabhängig voneinander Zeit zum Kraft- und Atemholen finden und dadurch viel Energie für das vor uns liegende Schuljahr tanken. Wir wünschen uns allen ein gutes und erfolgreiches Schuljahr.

Heute möchten wir Sie über Notwendiges, Bekanntes und Aktuelles informieren. Den Terminplan für das 1. Halbjahr, Informationen zur Ganztagsschule und eine Übersicht über die Arbeitsgemeinschaften finden Sie demnächst auf unserer Website. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen über das Schulleben. 

1) Unterricht unter Corona-Bedingungen an unseren Schulen. Seit Montag, 17.08.2020, gilt weiterhin der Hygieneplan des Bildungsministeriums

Dies bedeutet:

Maskenpflicht

Alle Schülerinnen und Schüler müssen in den Bussen Masken tragen. Ohne Maske werden sie nicht transportiert. Maskenpflicht gilt auch auf dem Schulgelände bis zum Eintritt in die Klasse. Während des Unterrichts ist das Tragen der Maske freigestellt. Auch in den Pausen gilt die Maskenpflicht. Die Lehrkräfte schützen sich ebenfalls mit Masken.

Maskenpflicht außerhalb des Unterrichtsraumes, Abstand halten, wann immer es geht. Überall auf dem Schulgelände und im Schulgebäude – außer im Klassenraum – ist mindestens 1,5m Abstand zu halten. Wir möchten, dass alle in den kommenden Wochen gesund bleiben und damit mithelfen, den Schulbetrieb zu gewährleisten. Daher ist es unabdingbar, dass nur Menschen zur Schule gehen, die keinerlei Krankheitszeichen- gleich welcher Art- aufweisen.

Eine genaue Definition, welche Personen zur Risikogruppe gehören, finden Sie unter

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppe.html

Für Schülerinnen und Schüler, die zur Risikogruppe gehören, findet Fernunterricht statt. Sie erhalten einen individuellen Stundenplan.

Zuwiderhandlungen gegen Hygienemaßnahmen der Schule

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Hygieneanweisungen. Diese sind unbedingt einzuhalten. Bei Zuwiderhandlungen und damit Gefährdung anderer werden die betreffenden Schülerinnen und Schüler vom Unterricht ausgeschlossen. Dazu zählt auch das Verhalten im Bus, wenn es die Gesundheit anderer gefährdet.

Bitte beachten Sie die ergänzenden Hinweise (Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen / 5. Hygieneplan Corona vom 17.08.20) auf der Website der Schule.

2) Personalsituation 

Wie in jedem Jahr blieben personelle Veränderungen zum Schuljahreswechsel nicht aus. Frau Hannibal und Herr Seidl haben ihr 2. Staatsexamen erfolgreich bestanden und arbeiten jetzt an anderen Schulen in Rheinland-Pfalz. Ferner wurde Frau Krebber-Boughawi an eine andere Schule abgeordnet. Neu begrüßen wir in unserem Kollegium: Frau Klees und Herr Bailey (Anwärter), Herr Diedrich (FSJ) und Frau Kammerer-Link (Erzieherin im Anerkennungsjahr).

3) Ferientermine, Beurlaubungen und Krankmeldungen 

Entnehmen Sie bitte der Tabelle die Ferientermine des Schuljahres 2020/21: 

Herbstferien: 12.10.2020 (Montag) – 23.10.2020 (Freitag)

Weihnachtsferien: 21.12.2020 (Montag) – 31.12.2020 (Donnerstag); Schulbeginn am 04.01.2021

Osterferien: 29.03.2021 (Montag) – 06.04.2021 (Dienstag)

Pfingstferien: 25.05.2021 (Dienstag) – 02.06.2021 (Mittwoch)

Sommerferien: 19.07.2021 (Montag) – 27.08.2021 (Freitag)

Hinzu kommen die beweglichen Ferientage. Sie sind für unsere Region wie folgt festgelegt:

12.02.2021 (Tag nach Weiberdonnerstag)

15.02./16.02. (Rosenmontag/Fastnachtsdienstag)

07.04.2021 (Mittwoch, nach den Osterferien)

14.05.2021 (Freitag nach Christi Himmelfahrt)

04.06.2021 (Freitag nach Fronleichnam)                                     

                                                                                                                                  (Angaben ohne Gewähr)

Bitte beachten Sie, dass gemäß der neuen Schulordnung der Unterricht nur noch nach der Zeugnisausgabe im Januar und am  Schuljahresende nach der 4. Stunde enden darf. Ansonsten ist am letzten Schultag vor den Ferien Unterricht gemäß Stundenplan. Wir möchten Sie erneut darauf hinweisen, dass nur in sehr dringenden Fällen eine Freistellung vom Unterricht positiv beschieden werden kann. Befreiungen vom Unterricht oder anderen schulischen Veranstaltungen müssen eine seltene Ausnahme bleiben. Insbesondere vor und nach Ferien ist die Schulleitung dazu verpflichtet, nur sehr restriktiv Beurlaubungen auszusprechen.  

Bei Erkrankung Ihres Kindes informieren Sie uns bitte unbedingt schon am ersten Tag der Erkrankung vor Unterrichtsbeginn telefonisch (ab 7.30 Uhr). Falls die Leitungen besetzt sind, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. So vermeiden Sie, dass wir uns Sorgen um den Verbleib eines Kindes machen müssen bzw. Sie ermöglichen es uns, Sie über das Fehlen Ihres Kindes zu informieren. Die Schulordnung verpflichtet Sie zu dieser schnellen Information der Schule. Beachten Sie dazu bitte auch die Informationen in unserem Hausaufgabenheft. Unabhängig von diesem Telefonat sind der Schule spätestens am dritten Tag die Gründe des Fehlens schriftlich mitzuteilen. Nach der Rückkehr übergibt ihr Kind der Klassenleitung die übliche schriftliche Entschuldigung.  

4) Neuer Stundenplan

Die Stundenpläne für das Schuljahr 2020-21 sind erstellt, dennoch bitten wir um Verständnis, falls es im Laufe des ersten Halbjahres noch zu Änderungen kommt.

5) Epochalunterricht (nur RSplus!)

Sollte bei Ihrem Kind ein Fach in diesem Schuljahr epochal unterrichtet werden, weisen wir darauf hin, dass die Halbjahresnote dann auch im Jahreszeugnis aufgenommen werden wird.

6) Klassenfahrten/Exkursionen

Im ersten Schulhalbjahr finden keinerlei Ausflüge statt. Wie sich die Situation im zweiten Halbjahr gestaltet, ist noch nicht abzusehen.

7) Lehrersprechzeiten

Um flexibel und kurzfristig auf wichtige Anlässe reagieren zu können, haben wir zu Ihren Gunsten auf die Festlegung fester Lehrersprechzeiten verzichtet. Bitte vereinbaren Sie einen individuellen Termin über das Sekretariat.

8) Papier-/Materialgeld 

Bei der Erstellung von Arbeitsmaterialien, Fotokopien, Arbeitsblättern, Aufgabenblättern, Elternbriefen etc. und der Anschaffung von Klassen-/Kursarbeitspapier entstehen hohe Kosten, die der Schulträger nicht übernimmt. In Übereinkunft mit dem Schulelternbeirat sammeln wir deshalb auch in diesem Schuljahr ein Kopiergeld in Höhe von 6 € ein. 

9) Schulelternbeirat (SEB) und Klassenelternvertretungen an der Franziskus GRS plus Irrel 

Für jeweils zwei Schuljahre wählen die Klassenelternsprecher und deren Stellvertreter sowie zwei Wahlvertreter für jede Klasse den Schulelternbeirat. Unser Dank gilt allen Eltern, die in den letzten Jahren erstmals oder erneut mit viel Einsatz und Engagement die Arbeit und Entwicklung der Schule unterstützten – stellvertretend für den gesamten SEB möchten wir der aktuellen Vorsitzenden, Frau Pfeffer, ganz herzlich für die gute und vertrauensvolle Kooperation danken. Wir bitten Sie alle über ein Engagement als Klassenelternsprecher oder Mitglied im Schulelternbeirat nachzudenken und aktiv an der Gestaltung unserer Schule mitzuarbeiten. Ganz herzlich danken möchten wir auch den Eltern, die bei zahlreichen Gelegenheiten im letzten Schuljahr mitorganisiert, mitgeholfen oder gespendet haben, und allen Helfern, die sich unermüdlich bei Konzerten oder Theateraufführungen um den Ausschank kümmern. Ohne Ihre Unterstützung, liebe Eltern, wäre das Schulleben so lebhaft, wie es sich zeigt, nicht möglich.        

10) Der Förderverein der Franziskus Grund- und Realschule plus 

Erneut möchten wir Sie an die bedeutende und wichtige Aufgabe erinnern, die der Förderverein der Grund- und Realschule plus erfüllt, indem er sich äußerst engagiert und intensiv für die ständige Verbesserung der Ausstattung unserer Schule -der Schule Ihrer Kinder- einsetzt. Wir sind sehr froh, dass schon eine Reihe der ´neuen´ Eltern der 5. Klassen ihren Beitritt erklärt haben. Aber natürlich kann ein Förderverein immer noch viel mehr Mitglieder brauchen als er gerade hat – vielleicht überdenken Sie noch einmal Ihre Einstellung zu unserem Förderverein, treten bei und helfen somit durch Ihren Eintritt und Ihren Jahresbeitrag (Mindestbeitrag 8€) die Ausstattung der Franziskus GRSplus zu verbessern. Beitrittsformulare sind im Sekretariat erhältlich oder können von der Homepage heruntergeladen werden. Natürlich freuen wir uns auch über Einzelspenden! Der Förderverein und ich garantieren den bestmöglichen Einsatz der Mittel zugunsten der Schule. Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung über die Zuwendungen, die über den Mitgliedsbeitrag hinausgehen. 

11) Versicherungsschutz / Hausordnung 

Der Schulträger schließt seit Jahren keine ´Garderoben – und Fahrradversicherung´ mehr für die Schulen ab. Es gibt also keinen Versicherungsschutz für Wertgegenstände. Bitte sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihr Kind keine Wertsachen, höhere Geldbeträge oder teure Gegenstände (z.B. Jacken, Handys, Fahrräder etc.) mitbringt oder gar unbeaufsichtigt in Klassenräumen oder Gängen bei Abwesenheit zurücklässt. Bitte besprechen Sie miteinander, dass zu keiner Zeit z.B. im unbeaufsichtigten Ranzen oder in der Sporttasche wertvolle Gegenstände verbleiben dürfen! Unsere Hausordnung hat sich im Wesentlichen bewährt. Erinnern möchten wir daran, dass Handys während der Unterrichtszeit generell auf ´AUS´ einzustellen und wegzupacken sind. ´Klingelnde Handys´ werden eingezogen und können im Sekretariat frühestens am Ende des Unterrichtstages abgeholt werden. Besonders hinweisen möchten wir darauf, dass das Anfertigen und Speichern von Bildern ohne Zustimmung der fotografierten Person nicht erlaubt ist. Die Veröffentlichung in Internetforen o.ä. ist ebenfalls ohne Zustimmung nicht erlaubt und berührt die Persönlichkeitsrechte zutiefst – mitunter sind hier Handlungen sogar strafrechtlich relevant. Gerade auch in diesem Zusammenhang ist es wichtig, die Kinder dafür zu sensibilisieren, dass Drohungen und Beschimpfungen gegenüber anderen keine Kavaliersdelikte sind und ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen können. Sollten Ihre Kinder über solche Dinge Informationen erhalten, so steht die Schulleitung selbstverständlich als Ansprechpartner zur Verfügung.     

12) Verlassen des Schulgeländes bei vorzeitigem Unterrichtsschluss

Schülerinnen und Schüler von Klassenstufe 1 bis einschließlich Klassenstufe 8 dürfen das Schulgelände nicht verlassen; sie sind bis zum Ende des stundenplanmäßig vorgesehenen Unterrichts zu beaufsichtigen. Die Eltern können sich zu Beginn des Schuljahres schriftlich oder für jeden Einzelfall mündlich/telefonisch damit einverstanden erklären, dass die Schülerinnen und Schüler das Schulgelände nach der vorzeitigen Beendigung des Unterrichts verlassen. Die Eltern sind darauf hinzuweisen, dass - wie allgemein geltend - eine Haftung der Schule bei Verlassen des Schulgeländes ausgeschlossen und dass der gesetzliche Unfallversicherungsschutz grundsätzlich nur für den direkten Heimweg gewährleistet ist. 

Schülerinnen und Schülern ab Klassenstufe 9 ist das Verlassen des Schulgeländes nach der vorzeitigen Beendigung des Unterrichts freigestellt. Sie und ihre Eltern sind jedoch zu Beginn des Schuljahres darauf hinzuweisen, dass - wie allgemein geltend - eine Haftung der Schule bei Verlassen des Schulgeländes ausgeschlossen und dass der gesetzliche Unfallversicherungsschutz grundsätzlich nur für den direkten Heimweg gewährleistet ist.

Die Schülerinnen und Schüler dürfen während der Schulzeit das Schulgelände nur mit Erlaubnis einer Lehrkraft verlassen!

13) Schulsozialarbeit/Jugendhilfe 

Seit vielen Jahren unterstützt uns die Schulsozialarbeiterin Frau Moutin im schulischen Alltag. Schulsozialarbeit ist ein Unterstützungs- und Beratungsangebot für alle Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigten und die Lehrkräfte. Sie versteht sich als Bindeglied zwischen Schule und Jugendhilfe. Schulsozialarbeit ergänzt den schulischen Erziehungs- und Bildungsauftrag durch einen eigenen Erziehungs- und Sozialisationsauftrag am Standort Schule und handelt nach den Bestimmungen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes. 

14) Ausblick

Projekttage: 27.01.2021 – 29.01.2021 (unter Vorbehalt)

Tag der offenen Tür: 30.01.2021 / Ausgleichstag: 17.02.2021 (unter Vorbehalt)

15) Baumaßnahmen

Der Umbau der Franziskus GRSplus Irrel macht sehr gute Fortschritte. Die ersten Fenster sind bereits eingebaut und die Heizungs- und Versorgungsleitungen gelegt. Die gröbsten Abrissarbeiten wurden in den Ferien erledigt. Dennoch sieht man noch Tische und Stühle gestapelt, aufgerissene Decken, Löcher in den Wänden, lose Kabelstrippen, überall Baumaterialien und Handwerker, die konzentriert ihre Arbeit verrichten. So wird es leider noch eine Weile an unserer Schule aussehen. Impressionen zu den Sanierungsarbeiten finden Sie auf unserer Schulwebsite.

Weitere Informationen: www.schule-irrel.de 

Die Franziskus Grund- und Realschule plus ist das, was wir gemeinsam daraus machen und so freuen wir uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.   

Mit freundlichen Grüßen 

C. v. Bronewski         S. Schickor     K. Zimmer-Mohr        S. Roselieb     K. Wiedenfeld

Schulleiter                        Konrektorin        Päd. Koordinatorin          Lehrkraft            Lehrkraft

 

im August 2020