Coopérer pour découvrir/ Zusammenarbeiten, um zu entdecken...


So lautete das Motto der diesjährigen deutsch-französischen Schülerbegegnung in Baerenthal (Frankreich). Nachdem zwischen 2020 und 2022, coronabedingt, der Kontakt über Korrespondenz und Kontakten auf digitalen Pinnwänden aufrecht erhalten wurde, konnte endlich wieder ein persönliches Treffen zwischen den irreler und den französischen Schülerinnen und Schülern unseres Partnercollèges Robert Schuman aus Hombourg-Haut stattfinden.
In deutsch-französischen Tandems oder gemischten Gruppen gingen die Schülerinnen und Schüler im Mai gemeinsam auf ein 5-tägige Entdeckungsreise. So wurden unter anderem beim Geocaching die ökologische Station „Domaine de Lindre“, die Europastadt Strasbourg und der parc animalier Saint Croix erkundet. Bei der Besichtigung der Maginotlinie wurden Spuren deutsch-französischer Geschichte entdeckt. Für alle Aktivitäten lösten die Jugendlichen der Franziskus Realschule plus gemeinsam mit den französischen Freunden bestimmte Aufgaben, die im Anschluss in Form von Videos, Plakaten, Fotos und Kommentaren auf einer digitalen Pinnwand eingestellt und am Abend gemeinsam ausgewertet wurden. Klar, dass dazu ein Sprachaustausch stattfinden musste. Deutsch, Französisch, Englisch und Zeichensprache mit Händen und Füßen…es war alles erlaubt und vertreten, was das gegenseitige Verstehen erleichterte.
Beim gemeinsamen Sport und in der Freizeit fielen nach und nach die Hemmungen zu sprechen und Freundschaften wurden geknüpft.   Auch nach der Begegnung mangelt es nicht an Ideen für weitere gemeinsame Aktivitäten und ein Wiedersehen ist geplant.
A bientôt! Bis bald!
Wir bedanken uns beim europäischen Programm Erasmus Plus für die großzügige Unterstützung dieses besonderen Projekts.


Wir sind Erasmus+ Schule!

Die Franziskus GRS+ ist nun eine akkreditierte Einrichtung bei Erasmus+ und kann somit zukünftig bestehende und neue Projekte zum internationalen Austausch durchführen. Dazu gehören unterschiedliche Austauschprojekte mit Ländern wie etwa Luxemburg und Frankreich, aber auch Fortbildungen für Lehrkräfte und internationale Projekte für einzelne Schülerinnen und Schüler, Kurse oder Klassen. Ganz aktuell werden unser Französisch-Austausch im Mai nach Straßburg sowie eine Fortbildung zum Thema "Tablets and Smartphones: Using Mobile Devices as Educational Tools" unterstützt.